Bauindustrie Hessen-Thüringen: "Im Straßenbau drohen Baustopps, wenn die Kosten der Krise nicht fair verteilt werden!"

Die Bundesfachabteilung Straßenbau des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie hat heute (4. Mai 2022) auf Schloss Ettersburg bei Weimar die extrem angespannte Lage des Straßenbaus in Deutschland intensiv diskutiert. "Die Folgen des Ukraine-Krieges, der Preisanstieg bei Bitumen und die Lieferengpässe werden auf den Baustellen in Hessen und Thüringen auf dramatische Weise sichtbar (Pressemitteilung). 

Am Rande der Delegiertenkonferenz der Bundesfachabteilung Straßenbau des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie auf Schloss Ettersburg bei Weimar: Dr. Burkhard Siebert, Hauptgeschäftsführer des Bauindustrieverbandes Hessen-Thüringen (BIV), und Jochen Wachenfeld-Teschner, Vorsitzender der Landesfachabteilung Straßenbau des BIV (r.).