Kataster „Entsorgungsmöglichkeiten für mineralische Abfälle im Bezirk des Regierungspräsidiums Kassel“





Da die Entsorgung von mineralischen Abfällen wegen der Knappheit von Deponiekapazitäten immer schwieriger wird, hat sich der im Jahre 2018 ins Leben gerufene Runde Tisch (bestehend aus Vertretern der Verwaltung, der Ingenieurbüros, der Bau- und Entsorgungswirtschaft, des Regierungspräsidiums Kassel, des Bauindustrieverbands Hessen-Thüringen e.V. und des Verbands baugewerblicher Unternehmer Hessen e.V.) u.a. die Entwicklung praktischer Handhabungen zur Aufgabe gemacht.

In diesem Zusammenhang wurde das nachstehende Kataster „Entsorgungsmöglichkeiten für mineralische Abfälle im Regierungsbezirk Kassel“ entwickelt. Dieses dient der Vereinfachung bei der Suche nach geeigneten Entsorgungsmöglichkeiten im Regierungsbezirk Kassel. Dem Kataster können u. a. der Abfallbetreiber, die vom Anlagenbetreiber angenommenen Abfallarten samt entsprechendem Abfallschlüssel sowie ggf. besondere Annahmebedingungen entnommen werden. Das Kataster beinhaltet die Entsorgungsmöglichkeiten derjenigen Anlagenbetreiber, die ihr Einverständnis zur Veröffentlichung der in der Tabelle enthaltenen Anlagen erteilt haben.