18.06.2018 Mobilitätspakt im Freistaat Thüringen unterzeichnet

„Nur eine intakte Infrastruktur sichert Mobilität und wirtschaftlichen Aufschwung und garantiert gleichwertige Lebensverhältnisse im Freistaat Thüringen“.

Mit dieser Zielstellung haben der Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V., der Verband baugewerblicher Unternehmer Thüringen e.V., die Ingenieurkammer des Freistaates Thüringen und die Vereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure Thüringen e.V. mit dem Thüringer Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft einen Mobilitätspakt vereinbart.

Mit diesem Mobilitätspakt haben die Akteure der Wertschöpfungskette Verkehrswegebau die gemeinsame Verantwortung für die weitere Entwicklung der Infrastruktur im Freistaat Thüringen dokumentiert.

Schwerpunkte sind die Verbesserungen der Qualität bei Planung und Bau, die kontinuierliche Auftragsvergabe und eine gemeinsame Ausbildungsinitiative zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in der Auftragsverwaltung, den planenden Gesellschaften sowie den Unternehmen der Bauausführung.

Den genauen Wortlaut des Mobilitätspaktes können Sie in unten eingestellter Datei einsehen.